Einladung Frühjahrstagung 2019

Am 16. Mai 2019 findet die jährliche Frühjahrstagung der ÖGAUR in Wien zum Thema “Bodenreform im Lichte der B-VG-Novelle – Entfall der Grundsatzgesetzgebung” statt.

Wann: 14:00 bis 16:30 Uhr

Wo:  Festsaal im Haus der Land- und Forstwirtschaft, Schauflergasse 6, 1015 Wien

Anmeldungen: Bis zum 10. Mai 2019 unter Angabe von Name und Organisation per E-Mail an recht@lk-oe.at.

Weitere Informationen finden Sie unter: ÖGAUR Frühjahrstagung 2019 Flyer.

Rückblick 50-Jahrfeier

50 Jahre Österreichische Gesellschaft für Agrar- und Umweltrecht – Festakt mit Agrarkommissar a.D. Dr. Franz Fischler

Anlässlich ihres 50 jähriges Bestehens lud der Vorstand der Österreichischen Gesellschaft für Agrar- und Umweltrecht (ÖGAUR) – allen voran ihr Präsident Univ.-Prof. Dr. Roland Norer – am 19. Juni 2018 seine Mitglieder und Vertreter von befreundeten Institutionen aus dem In- und Ausland zu einer Festveranstaltung in den Marmorsaal des BMNT. Grußworte überbrachten DI Josef Plank, Generalsekretär des BMNT, Josef Moosbrugger, Präsident der LK Österreich, Univ.-Prof. Dr. Iris Eisenberger in Vertretung des Rektors der Universität für Bodenkultur Wien sowie Vertreter der Europäischen Agrarrechtsvereinigung C.E.D.R. und der deutschen und schweizerischen Schwesternorganisationen. Im Beisein weiterer Ehrengäste wie DDr. Ludwig Bittner, Präsident der Österreichischen Notariatskammer, DI Ferdinand Lembacher, Generalsekretär der LK Österreich und der Alt-Präsidenten der Gesellschaft Dr. Ernst Massauer, Univ.-Prof. Dr. Manfried Welan und Univ.-Prof. Dr. Gottfried Holzer wurde die Festrede über die Zukunft der GAP und die Rolle der „Rule of Law“ von Agrarkommissar a.D. Dr. Franz Fischler gehalten.

Die Gesellschaft dient als Diskussionsplattform für Juristen der Universitäten, des BMNT, der AMA, der Landesregierungen, der Landwirtschaftskammern, Anwälten und Notaren mit dem Ziel, das öffentliche Interesse am Agrar- und Umweltrecht zu pflegen und fachlich einschlägige Themen zu erörtern sowie Wissenschaft und Praxis zusammenzuführen. So standen in jüngster Vergangenheit Fragestellungen zum land- und forstwirtschaftlichen Eigentum, Haftungsfragen in der Land- und Forstwirtschaft, Fragen zur Raumordnung oder des Bodenverbrauchs sowie die Auswirkungen von Natura 2000 auf die Bewirtschaftung im Vordergrund der Diskussionen.

Die ÖGAUR wurde vor 50 Jahren in Innsbruck gegründet, verlegte dann aber schon bald ihren Sitz nach Wien. Seit Dezember 2001 befindet sich die Geschäftsführung in der Landwirtschaftskammer Österreich. Mindestens zweimal jährlich finden Tagungen statt, Frühjahrs- sowie eine Herbsttagung. Für deren Inhalte sowie sonstige Aktivitäten ist auf die Homepage www.oegaur.at hinzuweisen.